4 Tipps — um keine News mehr zu verpassen

4socialmediatipps
Immer wieder fragen mich Freunde und Kollegen, wie ich es schaffe, bei den vielen News auf dem Laufenden zu bleiben! Im Online-Marketing verändert sich ständig irgendetwas; um hier den Überblick zu behalten, muss man sich organisieren. Hier verrate ich meine 4 Quellen, damit auch du es schaffst, keine wichtigen Nachrichten mehr zu verpassen!

(1) Twitter

Folge Leuten aus dem Bereich, die Dein Interesse wecken. Wenn Du z.B. einen Blog über Backrezepte hast, dann finde heraus, wer auf Twitter regelmäßig über Trends und Rezepte schreibt. Dabei ist es genauso wichtig, den Kollegen aus Amerika zu folgen wie den deutschen Bloggern. Folge niemals nur einer Sprache auf Twitter, denn im Ausland zeichnen sich Trends schon wesentlich früher ab als in Deutschland.

Wie finde ich coole Leute? Einfach über #Hashtags oder über bestimmte Keywords, die du im Suchfeld eingibst. Wenn du einen interessanten Twitter Account gefunden hast, schau dir an, wem derjenige folgt. Ich persönlich lege Wert auf einen ausgeglichenen Tweet-Verlauf, d.h. ich brauche nicht stündlich 5 Tweets von jemanden in meinem Feed; der älteste Tweet hingegen, sollte nicht älter als 7 Tage sein. Beobachte deinen Feed und lese die Tweets, so findest du schnell heraus, wer zu dir passt und wer nicht.

(2) Google Alerts

Ein Klassiker um mitzubekommen, was Google zu einem bestimmten Thema indexiert hat. Die Einstellungsmöglichkeiten erklären sich von selbst: Wie oft möchtest du über bestimmte Inhalte informiert werden. Suche z.B. nach Firmen aus deiner Branche, bei mir sind es u.a. Facebook, Google oder Pinterest. Somit erfahre ich, was die Firmen einerseits selbst veröffentlichen oder welche Blogger oder Presseseiten aktuelle Informationen über die Firma veröffentlichen. Also einfach einstellen und ausprobieren. Aber Achtung, zu viele Anfragen verstopfen schnell dein E-Mail-Postfach. 5 — 10 Suchen reichen für den Anfang.

(3) Facebook-Seiten

Am einfachsten ist es doch, wenn die News dort sind, wo du täglich unterwegs bist. Da ist Facebook doch die ideale Anlaufstelle. Überprüfe im ersten Schritt doch einfach, wem du sowieso auf Facebook folgst, um zu sehen ob dort nicht Seiten auftauchen, die dich nicht mehr interessieren. Gehe auf dein Userprofil: auf der linken Seite (nach ein wenig scrollen) erscheint der Bereich “gefällt mir — Angaben”. Nach einem Klick darauf wähle oben “andere gefällt mir Angaben” aus, um zu sehen, wie viele Seiten du geliked hast. Zurück auf deiner Timeline kannst du links im Bereich “Seiten” auf “Seiten-Feed” dann einfach und übersichtlich deinen Seiten folgen. In deiner Timeline werden die Nachrichten auch immer wieder auftauchen; welche Infos das sein werden, entscheidet Facebook. Also versuche zu beobachten was Facebook dir zeigt und was nicht.

(4) Pinterest

Pinterest ist seit 2013 in Deutschland endgültig auf dem Vormarsch und wer 2014 nicht dabei ist, verpasst etwas! Also los, Account anmelden und keine Infografik oder andere wichtigen Inhalte mehr verpassen. Gerade für Food-, DIY– und Einrichtungsblogger ist ein Account ein absolutes Muss. Es geht nicht immer darum selbst viel von deinem eigenen Blog zu pinnen, sondern mehr darum neue Trends aus der Szene zu sehen. Pinterest ist schnell und einfach zu bedienen. Fast wie bei Twitter läuft hier auch viel über #Hashtags oder einfache Suchbegriffe. Ich selbst nutze Pinterest auch als Notizbuch, witzige oder inspirierende Ideen pinne ich mir schnell an eine Pinnwand, oder auch auf ein Secret-Board. Das Secret Board von Pinterest ist eine geheime Pinnwand, die keiner außer dir selbst sehen kann. Wer also heimlich schon nach Hochzeitskleidern oder Lebenslaufvorlagen Ausschau hält, gibt mit dem geheimen Board nicht zu viel von sich preis.

Das sind meine 4 Tipps, die mir regelmäßig helfen up to date zu bleiben. Ich hoffe ich konnte dich inspirieren, neben den klassischen Newslettern und News-Feeds deine Quellen noch besser zu organisieren.
Es ist nicht möglich, immer alles zu jeder Stunde zu wissen. Surfe nicht ständig im Web um neue Nachrichten zu finden, denn — oh Überraschung — es finden sich immer lesenswerte kleine Artikel, die dich von der Arbeit abhalten.

Posted by Sonja

Sonja Schulz - Social Media Manager aus Köln Sonja's Google+ Profil

Leave a Reply

Required fields are marked *.